Jede Kalenderwoche 5 mal ins Nachmittagstief fallen

Wie kannst Du dein Nachmittagstief überwinden?

Das Nachmittagstief ist einer der größte Feind der Morgenroutine, oft da und doch unerwünscht. Wer Morgens regelmäßig früh aufsteht und viel arbeitet, schafft viel und ist produktiv. Die ruhigen Morgenstunden sind für viele die beste Tageszeit um sich optimal zu konzentrieren. Allerdings lässt diese Konzentration häufig nach dem Mittag etwas ab. Viele fallen zu dieser Uhrzeit in ein so genanntes Nachmittagstief. Müdigkeit macht sich bei der Masse breit und die Konzentration auf eine bestimmte Tätigkeit fällt zunehmend schwerer. Es gibt allerdings 11 Top-Methoden, die vor allem extrem erfolgreiche Menschen anwenden, die dir dabei helfen werden, dein Nachmittagstief zu überwinden.

1.) Feste Termine während des Nachmittagstiefs

Feste Termine und Meetings stehen bei fast allen Menschen täglich auf dem Terminplan. Egal ob Unternehmer, Selbständiger, Angestellter oder auch einfach Schüler. Termine gehören zu unserem Alltag dazu. Häufig gibt es Termine oder Meetings, die festgelegte Uhrzeiten haben, allerdings gibt es auch einige, bei denen du die Uhrzeit deiner Termine und Meetings selbst festlegen kannst. Warum versuchst du nicht einmal dir deine Termine in die Zeit zu legen, zu der du normalerweise in dein Nachmittagstief fallen würdest? Somit bist du nicht monoton damit beschäftigt zum Beispiel auf den Bildschirm zu schauen und am Computer zu arbeiten. Für diese produktiven Arbeiten hast du dafür vormittags und vor allem morgens mehr Zeit.

Tim Ferriss geht in dieser Hinsicht einen noch extremeren Weg. In seinem Buch die-4-Stunden-Woche erklärt er, weshalb Meetings und viele Termine häufig unnötig sind und die Produktivität behindern. Deshalb nimmt er nur extrem selten an Meetings teil und versucht so schnell wie möglich Probleme und Fragen zu klären. Zum Beispiel hat er sich eine feste Zeit pro Woche herausgenommen, zu welcher er Emails liest. Und auch nur dann liest er seine E-Mails, denn nicht alles ist gleich immer so dringend wie es häufig dargestellt wird. Übertragen auf dich solltest du darüber nachdenken, dir feste Anhaltspunkte in deinem Tag zu schaffen und zum Beispiel die Phase am Nachmittag für Meetings und Termine nutzen.

2.) An die frische Luft gehen

Ein weiterer Weg das Nachmittagstief zu überwinden ist es, an die frische Luft zu gehen. Gerade ein Spaziergang im Herbst kann wahrlich belebend wirken. Dabei wird ein anderer Ansatz verfolgt als in Punkt 1. Das Nachmittagstief wird durch Entspannung und Abwechslung vom restlichen Tag überwunden.

Du kannst die Konzentration einfach mal schleifen lassen und an nichts denken. Auch das ist extrem wichtig als Ausgleich zum sonst so stressigen Alltag, in dem enorm viel Konzentration gefordert wird. Natürlich kann man die Zeit an der frischen Luft auch mit anderen Punkten dieser Liste hervorragend verbinden. Zum Beispiel mit einem Arbeitskollegen oder einer Arbeitskollegin zusammen spazieren gehen und sich dabei über Themen unterhalten und austauschen, die absolut nichts mit Arbeit zu tun haben. Außerdem könntet Ihr zum Beispiel in ein Café gehen, um einen Kaffee zu trinken (Punkt 4 auf dieser Liste). Versuch doch einfach mal abzuschalten und an etwas anderes zu denken, um dich danach wieder voll und ganz auf deinen Alltag konzentrieren zu können.

3.) etwas Essen

Es liegt auf der Hand. Mittags etwas zu essen gehört für den Großteil der Menschen der modernen Welt zum bewussten/ oder auch unterbewussten Alltag. Wenn du allerdings beim Mittagessen auf einige Kleinigkeiten achtest, kannst du gleichzeitig dein Nachmittagstief überwinden und neue Energie für den Rest des Tages tanken.

Versuche darauf zu achten dich ausgewogen zu ernähren. Dies gilt natürlich nicht nur für das Frühstück, sondern auch für das Mittagessen, genauso wie für das Abendbrot. Eine ausführlichere Erklärung, wie sich deine Mahlzeiten aufbauen sollten findest du unter dem Modul Frühstück. Außerdem solltest du darauf achten nicht zu viel zu essen. Nicht nur weil übermäßiger Konsum unnötig ist, sondern viel mehr weil du dich dadurch nach dem Essen schlapp fühlen wirst und deine Nachmittagstief sich noch viel schlimmer auswirkt. Achte einfach darauf was du isst und wie viel du isst und du wirst merken, dass besonders dein Energiehaushalt am Nachmittag stark davon abhängen wird.

4.) Kaffee trinken gegen dein Nachmittagstief

Was Kaffee und speziell Koffein angeht haben wir bereits schon einmal einen Blogartikel verfasst. Dank dem Wachmacher hast du die Möglichkeit dein Nachmittagstief auch ganz entspannt mit einer Tasse Kaffee am Mittag zu überwinden. Worauf du achten solltest und welche Risiken der übermäßige Konsum mit sich bringen kann erfährst du im Blogartikel. Doch Kaffe trinken ist nicht immer gleich Kaffee trinken. Wenn du dir angewöhnst nach dem Mittag immer zu einer bestimmten Uhrzeit einen Kaffee an einem speziellen Ort trinken zu gehen, so baust du dir auch eine Art Routine auf, die dir dabei helfen kann abzuschalten und den Stress des Tages auszuschalten. Mache deinen nachmittäglichen Kaffe zu etwas besonderem für dich und befreie dich aus deinem Alltagsstress und deinen Arbeitsgedanken.

5.) Nappen statt Nachmittagstief

Eine weitere Möglichkeit, um das Nachmittagstief zu überwinden, ist es zum Beispiel nach dem Mittagessen zu nappen. Nappen bedeutet einen kurzen Schlaf von ungefähr 20-30 Minuten zu halten. Dieser soll dabei helfen, deine Energiereserven wieder neu aufzufüllen, herunterzukommen und auch einfach mal zu entspannen.

Es gibt jedoch einige Probleme beim Nappen. Erstens fällt es vielen Leuten schwer mitten am Tag einzuschlafen und dann auch noch relativ schnell, da das Zeitfenster begrenzt ist und die Zeit dann auch zum Schlafen genutzt werden sollte. Was dieses Problem betrifft findest du auf Schlafonaut.de viele hilfreiche Informationen und ein hervorragendes Buch zum Thema Schlaf. Zweitens tritt das selbe Phänomen auf wie bei den meisten Menschen am Morgen. Du willst nicht Aufstehen.  Natürlich gibt es hier die Möglichkeit die im Modul Aufstehen beschriebenen Schritte zum schnelleren und entspannteren Wach werden zu verfolgen. Generell besteht die Gefahr, dass Du entweder den gesamten Tag nicht mehr aus dem Bett kommst oder Du dich anschließend noch müder fühlst als vorher. Du musst entscheiden, ob sich diese Methode um dein Nachmittagstief zu überwinden auch wirklich für dich lohnt.

6.) Musik hören

Musik zu hören kann teilweise wahre Wunder bewirken. Besonderes belebende Musik kann dir helfen, dein Nachmittagstief zu überwinden. Die Müdigkeit wird eingedämmt und du kannst weiterhin produktiv arbeiten. Es kommt allerdings ganz auf den Arbeitstypen an wie viel Musik sich positiv oder bei manchen Menschen auch negativ auswirken kann. Viele werden zu sehr durch Musik abgelenkt und die Produktivität verringert sich enorm.

Allerdings gibt es auch eine Menge Menschen die mit Musik besser arbeiten können. Besonders bei monotonen Routine-Aufgaben kann Musik erwiesenermaßen die Produktivität und die Kreativität erhöhen. Ebenfalls unterstützt Musik das Ausblenden von Hintergrundgeräuschen, die am Arbeitsplatz einen erheblichen Störfaktor ausmachen können. Des weiteren gibt es den sogenannten Mozart-Effekt, welcher besagt, dass man sich mit Musik von Mozart besser konzentrieren kann. Dieser gilt allerdings schon seit er 1993 im Magazin „nature“ das erste mal erwähnt wurde umstritten. Allgemein kann man aber sagen, dass Musik deine Stimmung verbessert und eine gute Stimmung die Grundlage für eine bessere Arbeit ist.

7.) Bewegung oder Dehnen am Nachmittag

Bewegung steht bereits in vielen Morgenroutinen auf dem festen Programmplan. Allerdings nicht nur Bewegung am Morgen, um zum Beispiel wacher und fitter in den Tag zu starten ist extrem effektiv, sondern auch das regelmäßige Bewegen nach dem Mittag ist besonders hilfreich um das Nachmittagstief zu überwinden. Generell wird nur durch Bewegung die körperliche Leistungsfähigkeit erhalten oder sogar verbessert. Das Herz-Kreislauf-System wird leistungsfähiger, die Gehirn-Funktion verbessert sich und die Synapsen-Neubildung wird gefördert. Letzteres bedeutet im Umkehrschluss, dass gelerntes besser behalten werden kann und Wissen vernetzt wird. Deine Leistungsfähigkeit wird sich in allen Bereichen enorm verbessern. Und das nebenbei, denn Bewegung um das Nachmittagstief zu überwinden muss nicht übermäßig ausfallen. Vielmehr geht es darum kurzzeitig den Stoffwechsel, sowie die Gehirnfunktionen und die Herz-Kreislauf-Funktion zu aktivieren. Ein passendes einfaches Sportprogramm, was man wirklich überall durchführen kann findest du hier.

8.) Wasser trinken gegen das Nachmittagstief

Wie am Morgen sollte Wasser zu trinken auch zu deinen festen Angewohnheiten über den gesamten Tag verteilt gehören. Die Vorteile von Wasser trinken haben wir bereits ausführlich in unserem Modul Trinken beschrieben. Besonders der Wach-Effekt ist ein enormer Vorteil um dein Nachmittagstief zu überwinden. Am besten kombinierst du das Wasser trinken mit einer anderen Gewohnheit, wie zum Beispiel Sport machen oder an die frische Luft gehen um dein Nachmittagstief optimal zu überwinden. Du wirst merken, dass sich der Effekt spürbar ähnelt mit dem Effekt, wenn Du Morgens direkt nach dem Aufstehen Wasser trinkst.

9.) Dankbarkeit/ Reflexion

Häufig wird bei so viel Produktivität und Arbeit ein ganz wichtiger Bestandteil des Lebens vergessen. Nimm dir Zeit für die kleinen und scheinbar unwichtigen Dinge. Dankbarkeit zu zeigen oder Getanes zu reflektieren mag für viele nach Zeitverschwendung klingen. Dennoch sind es häufig diese vermeintlich simplen Angewohnheiten und täglichen Routinen, die dir genau das geben können, was Du brauchst. Zeige Dankbarkeit und Dankbarkeit wird auch dir widerfahren, vielleicht sogar schon am Nachmittag wenn sich ein Kollege bei dir bedankt. Weitere Vorteile kannst du auch in unserem Modul Dankbarkeit nachlesen.

Die Reflexion kann dir gleichzeitig auch noch einen absoluten Überblick über deinen Tag verschaffen. Du siehst, was du bereits erledigt hast und was noch erledigt werden muss. Alleine das Abhaken auf einer To-Do Liste kann eine neue Motivation in dir wecken. Du kannst dich dazu entscheiden den Nachmittag noch einmal Vollgas zu geben und alles zu erreichen, was du dir für diesen Tag vorgenommen hast. Details dazu, wie du eine gute To-Do Liste anlegest findest du in Kürze auf unserem Blog. Weitere Infos zum Thema Reflexion und welche Fragen Du dir dabei beispielsweise stellen kannst findest Du im Modul Reflexion.

10.) Routine verändern statt Nachmittagstief

Dieser Tipp ist eher etwas für Fortgeschrittene von Routinen geeignet. Routinen müssen sich festigen und über einen langen Zeitraum aufrecht erhalten werden. Du hast dir bereits eine Routine aufgebaut, die auch funktioniert? Wenn deine Routine mittlerweile auch schon Teil deines Nachmittagstiefs geworden ist, dann versuche deine Routine zu verändern. Suche dir ein neues Modul heraus, welches du bisher noch nie oder nur selten benutzt hast. Das Modul sollte dich trotzdem interessieren. Baue deine Nachmittagsroutine um dieses Modul herum um. Du wirst feststellen, dass du eine neue Euphorie und Motivation in dir weckst und deine neue Routine lieben lernst. Solltest du dich also in dieser Situation befinden, probiere diesen Tipp doch einmal aus.

11.) Kommunikation suchen

Der letzte Tipp dieser Liste: Kommunizieren. Und eigentlich ist dieser Tipp bezogen auf alles was du tust. Kommunikation ist enorm wichtig für deinen Alltag und besonders Kommunikation mit Menschen die du gern hast ist großartig. Wenn Du jetzt auch noch über Themen sprichst die dich wahrlich erfüllen wirst Du merken, dass du gar nicht müde wirst. Wenn du trotzdem Müde wirst, versuche mit anderen Personen etwas zu unternehmen, zum Beispiel in deiner Mittagspause. Du kannst mit deinem Kollegen oder deiner Kollegin spazieren gehen oder auch einfach nur einen Kaffee trinken gehen. Die Anwesenheit und Aufmerksamkeit einer anderen Person wird dir helfen dein Nachmittagstief zu überwinden und dich sogar motivieren produktiv in die zweite Hälfte des Tages zu starten.

Diese 11 Methoden werden dir dabei helfen deine Ziele sowohl kurz- als auch langfristig zu erreichen. Stell dir nur einmal vor, wenn Du jeden Tag eine Stunde nach dem Mittag nutzen würdest um deinen gesamten Nachmittag zu verbessern. Du würdest ungefähr doppelt so schnell die gleichen Ergebnisse erzielen. Das Nachmittagstief ist ein Feind der Produktivität und du kannst es schaffen diesen Feind zu besiegen und großartiges zu erschaffen.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *